Streuobstwiese in Moosbach

Gewöhnliche Vogelmiere

(Stellaria Media)

VogelmiereDie gewöhnliche Vogelmiere wird auch Hühnerdarm, Hühnerscherbe, Mäusegedärme oder Hustdarm genannt und gehört zur Familie der Nelkengewächse.
Die Vogelmiere ist eine einjährige Pflanze. Ihre 3-40cm langen Stängel bilden oft kleinere Rasenteppiche aus. Sie ist eine schmackhafte aromatische Pflanze Sie ist ähnlich wie Feldsalat für Salate und Suppen geeignet.
Die Vogelmiere kann frisch verzehrt werden (oberes Drittel der Pflanze).
Heilpflanze: Für Stoffwechselerkrankungen, Frühjahrsmüdigkeit, Ekzeme und Schuppenflechte verwendbar.


Anwendung

Sie enthält doppelt so viel Calcium, dreimal so viel Kalium und Magnesium und siebenmal so viel Eisen wie der Kopfsalat!

Sie enthält die 2- bis 8-fache Menge an Vitamin A und C im Vergleich zum Kopfsalat

Sie enthält die Vitamine B1, B2 und B3, Selen, Schleimstoffe, Saponine, Flavonoide, Kieselsäure und Gamma-Linolensäure

In der Volksheilkunde: bei Husten, Asthma,Frühjahrsmüdigkeit, Ekzemen, Schuppenflechte und zur Stoffwechselanregung

Rezepte

Polenta-Pizza mit Vogelmiere

Polenta nach Anleitung in Gemüsebrühe zubereiten und noch heiß auf einem mit Backpapier ausgelegten Kuchenblech gleichmäßig als Pizzaboden verteilen. Einige Stunden oder über Nacht ruhen lassen. Für den Belag den „Pizzaboden“ mit einer Sauce aus passierten Tomaten, die mit Salz, etwas Chilli und Knoblauch gewürzt wurden, bestreichen. Darüber eine Schicht aus grob gehackten Triebspitzen der Vogelmiere verteilen. Zum Schluss mit dünnen Tomaten- und Mozzarella Scheiben belegen. Die Pizza im Backofen bei mittlerer Hitze backen bis die Tomatenscheiben gar sind und der Käse goldbraun verlaufen ist.